Ninjasportranking 2024: Die Regeln

Das sind die Regeln für das Ninjasportranking der Saison 2024:

Bedingungen für Gültigkeit von Wettkämpfen

Bedingungen für Wettkämpfe, deren Ergebnisse ins Ninjasportranking einfließen können:

  • Mindestens 5 Ninjas aus Deutschland, Schweiz oder Österreich müssen je Klasse (Frauen, Männer, Kids&Teens) teilnehmen, damit der Wettkampf der Klasse gilt.
  • Der Wettkampf muss in Deutschland, Schweiz oder Österreich stattfinden.
  • Die Möglichkeit und Chance an einem Wettkampf teilnehmen zu können, muss für alle AthletInnen einer Klasse gleich sein. Das schließt geschlossene Einladungswettkämpfe für das Ranking aus. Wettkämpfe mit für jeden Ninja frei zugänglichen Qualifizierungswettkämpfen werden gewertet.
  • Der Veranstalter muss die Ergebnisse veröffentlichen und Lets.Ninja zur Verfügung stellen.
  • Für AthletInnen, die innerhalb von 10 Tagen an mehreren Wettkämpfen mit identischem Parkour und “First-Try”-Prinzip teilnehmen, wird jeweils nur der erste Wettkampf gewertet.

Klassen

  • Es gibt 3 Klassen: Männer, Frauen, U16 Kids&Teens.
  • Die Klasse hängt am Wettkampf: Kids oder Teens in Adults-Wettkämpfen erhalten die Adults-Wertung.
  • Ab Saison 2024 wird die U16-Klasse nach Geschlecht und 3 Altersklassen in weitere Unterklassen aufgeteilt:
    Bambinis: 5-7 Jahre (nicht nach Geschlecht getrennt!)
    Kids Mädels: 8-11 Jahre
    Kids Jungs: 8-11 Jahre
    Teen Mädels: 12-15 Jahre
    Teen Jungs: 12 -15 Jahre
  • Sollten Wettkampfergebnisse vom Veranstalter nicht nach Geschlecht getrennt sein, werden sie für das Ranking durch Lets.Ninja nachträglich getrennt.
  • Bei Wettkämpfen, deren Alterseinteilung nicht exakt in die Einteilung des Ninjasportrankings passt, gilt das höchste Alter des Wettkampfs für die Zuordnung. Beispiel: Ein Wettkampf mit 9-12jährigen wird den Teens (ab 12 Jahren) zugeordnet.

Divisions, Wertungen, Rankings

  • Es gib je Klasse ein gesamtes Ranking über Deutschland, Österreich und Schweiz.
  • Ninjas können in ihrem Profil zusätzliche Angaben machen, z.B. ihr Geburtsdatum oder eine Regionale Zuordnung, mit denen sie zusätzlich zur allgemeinen D/A/CH-Wertung gewertet werden.

Saison

Es gelten Wettkämpfe zwischen dem 1. Januar 2024 und dem 31. Dezember 2024 für die Saison 2024.

Punkte-Logik

Es gibt für jeden Athleten zwei relevante Werte: Den Potenzial-Wert (ein Äquivalent für die aktuelle Stärke) sowie Ranking-Punkte, die über sie Saison aufsummiert werden, und anhand derer die Ranglisten bestimmt werden. In einen Wettkampf einer Division bringt jede/r teilnehmende Athlet/in sein Potenzial ein. Die Summe aller eingebrachten Potenzial-Punkte ist der Competition-Value, der Wert eines Wettkampfs. Nach einem Wettkampf erhält jede/r Athlet/in Ranking-Points abhängig seiner Platzierung anteilig vom Competition-Value.

U16 (Bambinis, Kids, Teens)

Nach der Aufteilung der Kids/Teens-Division in 5 Subdivisions (Bambinis, Kids weiblich, Teens weiblich, Kids männlich und Teens männlich) haben wir die Punkte-Logik für U16 angepasst:

  • In einen Wettkampf einer U16-Division bringt jede teilnehmende AthletIn sein Potenzial ein. Der jeweilige Potenzialwert ist der normalisierte Anteil von Ranking-Points eines Athleten an der Summe der Ranking-Points aller Athleten einer Klasse. Es werden die Ranking-Points der besten 6 Wettkämpfe der vergangenen 12 Monate (datumsgenau) berücksichtigt.
    Die Formel lautet: Das Potenzial einer AthletIn ist gleich der Summe der Ranking-Points der AthletIn aus deren 6 besten Wettkämpfen der vergangenen 12 Monate geteilt durch die Summe der Ranking-Points aller AthletInnen aus deren 6 besten Wettkämpfen der vergangenen 12 Monate multipliziert mit 10000.
  • Newbies und AthletInnen mit weniger als 6 Wettkämpfen in den vergangenen 12 Monaten erhalten einen hochgerechneten Potenzialwert, der sich nach der Platzierung im aktuellen Wettkampf richtet und abhängig ist vom Potenzial der anderen TeilnehmerInnen. Konkret wird der Mittelwert der Potenziale der TeilnehmerInnen mit mindestens 6 Wettkämpfen aus den vergangenen 12 Monaten geteilt durch deren Anzahl mal umgekehrter Platzierung der betreffenden AthletIn berechnet. Bringt der betreffende Athlet bereits einen Potenzialwert von weniger als 6 Wettkämpfen mit, gilt dieser anteilig der Anzahl der Wettkämpfe.
  • Nach einem Wettkampf erhält jede AthletIn Ranking-Points anteilig vom Competition-Value, also der Summe aller Teilnehmer-Potenziale. Es kommt dabei darauf an, wieviel Potenzial die AthletInnen eingebracht haben, die die betreffende AthletIn im Wettkampf hinter sich gelassen hat. Konkret errechnet sich der Anteil am Competition-Value für eine AthletIn am Anteil der Summe der Potenzialwerte der nachplatzierten AthletInnen von der Gesamtsumme der nachplatzierten Potenzialwerte aller TeilnehmerInnen.

    Beispiel mit 3 Teilnehmern:
    Erstplatzierter mit 100 Potenzial -> 250 nachplatziertes Potenzial -> 250 von 450 Anteilen am Competition Value von 350 = 194 Punkte
    Zweitplatzierter mit 50 Potenzial -> 200 nachplatziertes Potenzial -> 200 von 450 Anteilen am Competition Value von 350 = 156 Punkte
    Drittplatzierter mit 200 Potenzial – 0 nachplatziertes Potenzial -> 0 Punkte
  • Jede AthletIn startet die Saison mit 0 Ranking Points.
  • Je AthletIn zählen die 6 Wettkämpfe, bei denen sie oder er am meisten Ranking-Points gewonnen hat.

Adults

  • In einen Wettkampf einer Division bringt jede/r teilnehmende Athlet/in sein Potenzial ein. Der Potenzialwert ist der normalisierte Anteil von Ranking-Points eines einzelnen Athleten an der Summe der Ranking-Points aller Athleten einer Klasse. Es werden die Ranking-Points der besten 8 Wettkämpfe der vergangenen 12 Monate (datumsgenau) berücksichtigt.
    Die Formel lautet: Das Potenzial einer AthletIn ist gleich die Summe der Ranking-Points der AthletIn aus deren 8 besten Wettkämpfen der vergangenen 12 Monate geteilt durch die Summe der Ranking-Points aller AthletInnen aus deren 8 besten Wettkämpfen der vergangenen 12 Monate multipliziert mit 10000. Die Summe aller Potenzialwerte der AthletInnen einer Division ergibt demnach immer 10000.
  • Newbies erhalten den Potenzialwert 1, also 0,01% des Gesamtpotenzials.
  • Nach einem Wettkampf erhält jede/r Athlet/in Ranking-Points anteilig vom Competition-Value. Die Anzahl der Anteile einer AthletIn errechnet sich aus der 2er-Potenz der umgekehrten Platzierung:
    Die letzte AthletIn erhält 1² = 1 Anteil am Competition-Value
    Die vorletzte AthletIn erhält 2² = 4 Anteile am Competition-Value
    Die drittletzte Athletin erhält 3² = 9 Anteile am Competition-Value
    u.s.w. bis zum Erstplatzierten.
    Bei 15 TeilnehmerInnen erhält die Erstplatzierte 15² = 225 Anteile am Competition Value.
  • Jeder Athlet startet die Saison mit 0 Ranking Points.
  • Je AthletIn zählen die 8 Wettkämpfe, bei denen sie oder er am meisten Ranking Points gewonnen hat.